Afrikanisches Teufelskrallenpulver sehr fein 100g

4,31

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Afrikanisches Teufelskrallenpulver sehr fein

 

1 vorrätig

Artikelnummer: GE18-1122-K Kategorien: , , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Afrikanisches Teufelskrallenpulver sehr fein 100g

Afrikanisches Teufelskrallenpulver sehr fein, gewonnen aus der Südafrikanischen Teufelskrallenwurzel. Der lateinische Name ist Harpagophytum procumbens oder zeyheri, auch Trampelklette genannt, ist beliebt, weil sie den Gelenken hilft.

Anwendung:

1 gehäuften Teelöffel mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und bei Raumtemperatur über Nacht ziehen lassen, aber erst morgens abseihen.

Was ist die Afrikanische Teufelskralle?

Die afrikanische Teufelskralle (Harpagophytum procumbens oder zeyheri, Afrikanische Teufelskralle, Südafrikanische Teufelskrallenwurzel, Trampelklette) wächst krautig in den Savannen der Kalahari Südafrikas, Botswanas und Namibias und bildet bis zu 1,5 Meter lange überirdische Triebe.

Sie hilft den Gelenken, aber der Tee kann auch äußerlich bei Wunden und Schrunden hilfreich sein.

Ihren Namen hat sie von den großen, hellrosa bis roten, Blüten und von ihren krallenartigen, mit Widerhaken versehenen Früchten, weil sie an Tieren hängen bleiben, damit sich die Pflanze weiter verbreitet.

Die Völker Afrikas kennen die weit verzweigten Speicherwurzeln (Sekundärwurzeln) schon lange für ihre wohltuende Wirkung und nutzen sie häufig und gerne, obwohl sie bitter schmeckt.

Nach Europa kam die Teufelskralle in den 50-er Jahren und erlebte in den 70-er Jahren einen regelrechten Boom in ihrer Anwendung bei Mensch und Tier. Auch bei Hunden und Pferden setzen die Leute die Teufelskralle ein, weil sie denen genauso hilft wie bei den Menschen.

In Europa gibt es zwei Pflanzenarten, die ebenfalls den Namen Teufelskralle tragen. Diese gehören aber zu den Glockenblumengewächsen und sind nicht mit der zu den Sesamgewächsen gehörigen afrikanischen Teufelskralle (Harpagophytum procumbens oder zeyheri) verwandt.

Afrikanische Teufelskralle wächst in heißem Klima auf trockenen, sandigen Böden

Inhaltsstoffe der Afrikanischen Teufelskralle

Glutamin-Säure, Histidin, Iridoidglykoside (Harpagosid, Harpagid und Procumbid), Phenylpropanoide wie Acteosid, Triterpene (Ursolsäure), Flavonoide (Kaempferol, Luteolin), ungesättigte Fettsäuren, Zimtsäure und Chlorogensäure, Phytosterine (Beta-Sitosterol), Mineralstoffe (Aluminium, Chrom, Kalzium, Magnesium, Selen, Zink, Zinn)

Zubereitung der Afrikanischen Teufelskralle

1 gehäuften Teelöffel mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und bei Raumtemperatur über Nacht ziehen lassen. Morgens abseihen.

Der fertige Tee kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, am besten in der Flaska. Nicht in Aluminium-Töpfen oder Zinn-haltigen Töpfen kochen oder aufbewahren.  

Wenn Sie ihn süßen möchten, weil er bitter schmeckt, können Sie den Tee mit kalorienfreiem Yacon-Saft probiotisch verfeinern, da dieser einen niedrigen glykämischen Index hat. Oder Sie süßen einfach mit Erythritol. Oder Sie machen Sie sich einen Eistee daraus und fügen reife, echte Limette oder andere Fruchtsäfte hinzu.

Auch zur Zubereitung als Tinktur geeignet.

Achtung, nicht verwenden,

wenn Sie Magen- oder Darmgeschwüre haben schwanger sind oder stillen, Diabetes haben, unter Gallensteinen leiden, Herz-Kreislauf-Schwierigkeiten haben, regelmäßig Blutverdünnungsmittel einnehmen.

Sprechen Sie aber auf jeden Fall mit der ärztlichen Person Ihres Vertrauens, bevor Sie sich mit Naturmitteln selbst behandeln. Diese Person sollte sich auch mit Naturheilmitteln auskennen.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,3 kg